So wie schon die Gründer der Marke im Jahr 1980 ist jeder Besitzer eines Le Voyageur ein leidenschaftlicher und anspruchsvoller Perfektionist. Auch er wird immer ein Wegbereiter bleiben, der die Wahl trifft, seiner Zeit voraus zu sein. Hinsichtlich Design, Technologie, Komfort oder Sicherheit erhob und erhebt der Le Voyageur die Ausnahme stets zur Regel.

DAMIT SIE IHRE REISEN IMMER WEITER WEG FÜHREN.

 En 1980,

1980 verbringt Georges Sacier, ein zum Spediteur gewordener Bäcker, seinen Urlaub in den USA. Schon bald erregen die amerikanischen Motorhomes seine Aufmerksamkeit. Diese Reise bildet den Ausgangspunkt des Le-Voyageur-Reisemobilabenteuers.

1981 – GEBURT EINER LEGENDE
Ab den Jahren 80–81 hatte Georges Sacier die Idee, Duralinox und Polyester zu verbinden und daraus eine besonders widerstandsfähige Reisemobilkarosserie zu konstruieren. So wurde das erste französische Reisemobil auf einem Mercedes Benz-Fahrzeugträger gebaut, mit Dachhaube und Duralinox-Gehäuse. Der Voyageur 600 war geboren.


 

DAS ABENTEUER GEHT VOLLER SCHÖNHEIT WEITER

Nach seinem ersten großen Erfolg erarbeitet sich Le Voyageur einen soliden Ruf, wovon die sechs neuen Modelle, die in den letzten Jahren auf den Markt gebracht wurden, zeugen. Mit seinen innovativen Ausstattungen wird Le Voyageur bald zum Aushängeschild für elektromagnetische Zentralverriegelung, handgenähte Polster oder auch für eine avantgardistische Karosserie.

DIE AUSNAHME IST BEI UNS IMMER DIE REGEL

Im Jahr 2000 schließt sich Le Voyageur dem Konzern Groupe Pilote an, dem europäischen Marktführer für Reisemobile. Zwei Jahre später wird das neue Werk in La Membrolle-sur-Longuenée in Frankreich eingeweiht, wo 2008 das bekannte Modell HOMEUR produziert und auf den Markt gebracht wurde. Heute bestätigt Le Voyageur seinen Status als Exzellenzmarke und besiegelt im Rahmen seiner neuen Identität und seines neuen Fahrzeugkonzepts sein Festhalten an der Modernität und an seinen Werten.